Reklamationsordnung

Die Gesellschaft Anna Ambrošová – AALeather,  969 01 Banská Štiavnica, Dolná901/28, ID-Nr.: 44397658, St.-Nr.: 1075347801, Ust.-Id.Nr.: SK1075347801,Gesellschaft eingetragen im Gewerberegister des Amtsgerichts Banská Bystrica,Nr. 680-13433 (weiter als „ AA LEATHER)  veröffentlichtin Übereinstimmung mit Bestimmungen des Gesetzes Nr. 40/1964 der Slg.  Bürgergesetzbuch, des Gesetzes Nr. 250/2007der Slg. über den Verbraucherschutz, des Gesetzes Nr. 102/2014 der Slg. überden Verbraucherschutz beim Waren- oder Dienstleistungsverkauf aufgrund einesFernvertrags oder Vertrags, der außerhalb der Betriebsstätte des Verkäufersabgeschlossen wird, und über Änderung und Ergänzung einiger Gesetze und aufgrundvon zusammenhängenden Rechtsvorschriften diese Reklamationsordnung für dasInternetgeschäft www.erbesi.sk, www.erbesi.cz, www.erbesi.at (im Weiteren als „Reklamationsordnung“). 

1  Einführende Bestimmungen 

1.1. Diese Reklamationsordnung bezieht sich auf den Kaufvertrag, der aufgrundeiner elektronischen Warenbestellung und ihrer Akzeptanz zwischen derGesellschaft AA LEATHER und dem Käufer,der die Ware zwecks seines privatenVerbrauchs physischer Personen und nicht für gewerbliche Zwecke nach denBedingungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Internetgeschäft www.erbesi.sk, www.erbesi.cz,www.erbesi.at (im Weiteren als „Vertrag“)kauft. Wo in dieser Reklamationsordnung die Begriffe „Käufer“ und „Verkäufer“verwendet werden, versteht man darunter die Vertragsparteien, und wo der Begriff „Ware“ verwendet wird, versteht mandarunter den Gegenstand des Kaufvertrags.

1.2. In der Reklamationsordnung werden Rechte und Pflichten des Käufers beiWarenlieferung im Widerspruch mit dem Vertrag, Rücktritt vom Vertrag seitensdes Käufers und Bedingungen für Geltendmachung von Ansprüchen bei mangelhafterWare geregelt.

1.3. Die Gesellschaft AA LEATHER gewährt dem Käufer in ausreichender Zeit vordem Vertragsabschluss Informationen über gekaufte Waren, damit sich der Käufermit Parametern, Preis, Transportart, Zahlung und Lieferfristen bekannt machenkann. 

2 Warenrückgabe und Rücktritt vom Vertrag

2.1. Falls der Käufer sein Recht aufWarenrückgabe beansprucht, muss die Ware unbeschädigt, ohne Zeichen ihrerAbnutzung und in ursprünglicher Verpackung sein.

2.2. Der Käufer hat das Recht, dieWare (Rechnung) kommt. Im Falle einer Warenlieferung, die im Widerspruch mit vomVerfrachter nicht zu übernehmen, wenn ein anderer Warentyp geliefert wird, oderwenn die Lieferung im Widerspruch mit dem Vertrag steht (Bestellung desKäufers), evt. wenn die Ware mit beschädigter Verpackung oder ohneentsprechende Steuerbelege dem Vertrag steht, hat der Käufer das Recht, vomVerkäufer eine kostenlose und unverzügliche Warenlieferung in Übereinstimmungmit Vertragsbedingungen zu verlangen. Und zwar, nach der Anforderung desKäufers entweder durch Warenumtausch oder seine Reparatur. Wenn diese Vorgehensweisenicht möglich ist, hat der Käufer das Recht, einen Preisnachlass zu verlangenoder vom Vertrag zurückzutreten.

2.3. Nach den Bestimmungen des § 7Abs. 1 des Gesetzes Nr. 102/2014 derSlg. über den Verbraucherschutz beim Waren- oder Dienstleistungsverkaufaufgrund eines Fernvertrags oder Vertrags, der außerhalb der Betriebsstätte desVerkäufers im Wortlaut späterer Vorschriften (weiter als„Verbraucherschutzgesetz beim Versandgeschäften“ ) abgeschlossen wird, ist derKäufer berechtigt, innerhalb von 14 Werktagen nach Warenübernahme ohneGrundangaben vom Vertrag zurückzutreten. Dabei ist es unabdingbar, dass dieMitteilung des Käufers über den Rücktritt vom Vertrag und die gekaufte Ware demVerkäufer in der gegebenen Frist zugestellt werden.

2.4. gemischt werden kann oder g)Verkauf von Tonträgern, Bildträgern, Ton- In Übereinstimmung mit § 7 Abs. 6 desVerbraucherschutzgesetzes beim Versandverkauf kann der Käufer vom Vertrag nichtzurücktreten, wenn zum Vertragsgegenstand folgende Ware ist: a) Ware, die nachbesonderen Anforderungen des Käufers angefertigt wurde oder b) Ware nach Maßoder c) Ware, die speziell nur für einen Käufer bestimmt ist oder d) Ware, dieschnell der Qualitätssenkung oder Verderbnis unterliegt, e) Ware, die in einer Schutzverpackung verpacktist, die wegen Gesundheitsschutz oder aus hygienischen Gründen nicht zurückgegeben werden kann, und wenn diese Verpackung nach Warenzustellung beschädigtwurde oder f) Ware, die wegen ihrem Charakter nach ihrer Zustellung untrennbarmit anderen ähnlichen Produkten Bildträgern, Büchern oder Computersoftware, diein einer Schutzverpackung verkauft werden, wenn der Verbraucher dieseVerpackung beschädigte.

2.5. Im Falle eines Rücktritts vomVertrag nach dem Punkt 2.3. dieser Reklamationsordnung ist der Käuferverpflichtet, die Ware persönlich zurückzugeben oder telefonisch oder perE-Mail das weitere Vorgehen zu vereinbaren.

2.6. Bei Verletzung der Bedingungen für Rücktritt vom Vertrag oder einerordentlichen Warenrückgabe ist der Verkäufer berechtigt, bei dem Käufer einenSchadenersatz geltend zu machen, wenn ihm ein Schaden nach entsprechendenRechtsvorschriften verursacht wurde.

3 Reklamationen

3.1. Der Ablauf der Garantiefrist beginnt am Tage der Warenübernahme durchden Käufer. Die Garantiefrist beträgt standardmäßig bei allen Waren 24 Monateab dem Tag der Warenübernahme. Wenn für die Ware kein Garantiescheinausgestellt wird, gilt die allgemeine Garantiefrist (24 Monate) oder Frist, dieauf dem Kaufbeleg markiert ist, wenn sie mehr als 24 Monate beträgt.

3.2. Falls während der Garantiezeit ein Mangel auftritt, wegen dem die Warenicht ordentlich oder nur teilweise genutzt werden kann, und wenn dieser Mangelbeseitigt werden kann, hat der Käufer das Recht auf eine kostenlose Warenreparatur. Statt der Warenreparatur kann der Käufer denWarenumtausch verlangen, oder wenn sich der Mangel nur auf Warenbestandteilebezieht, kann Austausch von diesen Bestandteilen verlangt werden, wenn dabeider Gesellschaft AA LEATHER keine unadäquatenKosten hinsichtlich des Warenpreises oder Mangeltriftigkeit entstehen. Im Falleeines Mangels, der nicht beseitigt werden kann oder der einen ordentlichenWarengebrauch als mangelfreies Produkt verhindert, und in Fällen nachentsprechenden Rechtsvorschriften hat der Käufer das Recht auf Produktumtauschoder Rücktritt vom Vertrag. Dieselben Rechte hat der Käufer auch in dem Falle,wenn es sich um beseitigbare Mängel handelt, wenn aber die Ware wegen sichwiederholenden Mängeln oder mehreren Warenmängeln nicht ordentlich gebrauchtwerden kann.

3.3. Die Reklamation kann vom Käufer im Sitz der Gesellschaft AA LEATHER, bzw. an ihrer Verkaufsstellegeltend gemacht werden. Der Mitarbeiter trifft die Entscheidung über dieErledigung der Reklamation sofort, in komplizierten Fällen bis zu 3 Werktagen nach der Geltendmachung derReklamation. In begründeten Fällen, wenn z.B. eine komplizierte technischeProdukt- oder Leistungsfertigung benötigt wird, spätestens bis zu 30 Tagen nachder Geltendmachung der Reklamation. Ansprüche des Käufers, die sich beiWarenübernahme aus einer Erfüllung imWiderspruch mit dem Vertrag ergeben, werden immer im Sitz der Gesellschaftentschieden.

3.4. Der Verkäufer übernimmt keineHaftung für Warenabnutzung, die durch ihren üblichen Gebrauch, durch Einflussvon Naturbedingungen, unfachgemäße Handhabung, absichtliche Beschädigung abgenutzt wurde, oder wenn die Ware Mängelaufweist, auf die der Käufer vom Verkäufer vor Vertragsabschluss hingewiesenwurde.

3.5. Ein üblicher Farb- oderStrukturunterschied bei Naturmaterialien, Textil – oder Kunststoffmaterialien(bei Möbelstoffen sind kleine Abweichungen im Stoffmuster oder Farbe sichtbar),lackierten Flächen, und zwar hauptsächlich bei nachträglich bestellter Warewird nicht als Mangel beurteilt. Maßunterschiede bei Polstermöbeln im Toleranzrahmen werden auch nichtals Mängel betrachtet. Bei Waren, die zu einem niedrigeren Preis verkauftwerden, haftet der Verkäufer nicht für Fehler, wegen denen der Preisnachlassgewährt wurde.

3.6. Die Reklamation kann erledigt werden, wennfolgende Tatsachen nachgewiesen werden: - der Mangel ist innerhalb der Garantiefrist entstanden;Zum Nachweis wird vom Käufer der Kaufbeleg vorgelegt. Wenn im Garantiescheineine längere als 24-monatige Garantie eingetragen wurde, wird auch derordentlich ausgefüllte Garantieschein vorgelegt, auf dem Verkaufsdatum,Produktnummer, Stempel des Verkäufersund seine Unterschrift angeführt sind. In Sonderfällen, wenn dem Verkäufer dieverlängerte Garantie für das Produkt bekannt ist, muss er vom Käufer dieVorlage des Garantiescheins nicht verlangen. - dass der Käufer das Produkt von dem Verkäufer gekaufthat, zu welchem Preis, zu welchem Zweck. Der Käufer legt den gültigen Kaufbelegmit Angabe des Verkaufsdatums vor, was den Warenkauf der reklamierten Ware vonder Gesellschaft AA LEATHER nachweist.- zum Nachweis der Mängel wird das mangelhafte Produkt imSitz der Gesellschaft AA LEATHER vorgelegt.- Wenn eine der angeführten Bedingungen nicht ordentlicherfüllt wird, kann die Reklamation nicht als berechtigt akzeptiert werden.

3.7. Handelt es sich um einen beseitigbaren Mangel, hat der Käufer das Rechtauf kostenlose, rechtzeitige und ordentlich durchgeführte Mangelbeseitigung.Der Verkäufer ist verpflichtet, den Mangel ohne unnötigen Verzug zu beseitigen.Der Käufer kann statt der Warenbeseitigung Warenumtausch verlangen, oder wennsich der Mangel nur auf Warenteile bezieht, dann den Umtausch von Warenteilen,wenn dem Käufer dadurch keine unangemessenen Kosten bezüglich des Warenpreisesoder Mangelschwere entstehen. Handelt es sich um einen Schaden, der nichtbeseitigt werden kann und der einer ordentlichen Nutzung im Sinne mangelfreier Wareim Wege steht, hat der Käufer das Rechtauf Warenumtausch oder Rücktritt vom Vertrag. Gleiche Rechte hat der Käuferauch im Falle, wenn es sich um Mängel handelt, die beseitigt werden können, jedoch wenn derKäufer wegen wiederholtem Erscheinendieser Mängel nach der Reparatur oder bei größerer Anzahl von Mängeln die Warenicht ordentlich nutzen kann.

3.8. Handelt es sich umunbeseitigbare Mängel, hat der Käufer das Recht auf einen angemessenenPreisnachlass.

3.9. Bei Geltendmachung derReklamation erhält der Käufer vom Verkäufer eine Bestätigung überGeltendmachung der Reklamation. Ein schriftlicher Beleg über Erledigung derReklamation wird vom Verkäufer spätestens bis zu 30 Tagen ab dem Tag derGeltendmachung der Reklamation ausgestellt.

3.10. Reklamationen werden ohneunnötigen Verzug bearbeitet, spätestens jedoch bis zu 30 Tagen ab dem Tag derGeltendmachung der Reklamation. Nach Ablauf dieser Frist hat der Käufer gleicheRechte, als würde es sich um einen unbeseitigbaren Mangel handeln.

3.11. Ansprüche ausSachschadenhaftung, auf die sich die Garantiefrist bezieht, erlöschen, wenn sienicht innerhalb der Garantiefrist geltend gemacht wurden.

3.12. Mit dem Absenden derBestellung bestätigt der Käufer, über den Wortlaut der Reklamationsordnung undüber die Vorgehensweise bei Geltendmachung einer Reklamation informiert zu sein.


Anna Ambrošová – AA LEATHER

Anna Ambrošová, Geschäftsführerin


Accept